Zum Hauptinhalt springen

Phrasenkatalog als wichtige Stütze bei der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

EuPhraC versteht sich als ein herstellerübergreifendes Standardwerk, das von einem Expertengremium regelmäßig gepflegt wird. Qualisys setzt den Kernkatalog bei der Erstellung von Sicherheitsdatenblättern ein. Für die Etikettierung bieten wir ein Phrasenpaket zur Einstufung und Kennzeichnung, das ein Auszug aus EuPhraC ist. Listen wie die Technischen Namen für den Gefahrguttransport, den Europäischen Abfallkatalog oder Stoffnamen und UN-GHS-Phrasen ergänzen wir gerne für Sie, um Ihren Kunden ein zügiges und erfolgreiches Arbeiten mit Ihrer Software zu sichern.

Wenn Standards an ihre Grenzen stoßen - Individuelle Erweiterung der Phrasen möglich

In seiner Eigenschaft als Fundgrube für Phrasen bzw. standardisierte Formulierungen kann EuPhraC die Sachkunde und Expertenwissen für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern dennoch nicht ersetzen. Auch ist EuPhraC nicht in Lage, alle individuellen Anforderungen zu erfüllen. Gemeint sind dabei je nach Branche oder Sektorgruppe sehr spezifische Inhalte, die nicht im Standardkatalog abgebildet sind. Sollten Sie für Betriebsanweisungen und spezielle Anwendungen Erweiterungen benötigen, können Sie die EuPhraC-Standardtexte in einem Phrasenpaket mit weiteren individuellen Phrasen kombinieren, ohne dabei auf die Werbewirkung von EuPhraC verzichten zu müssen. Für den Fall, dass Sie für Ihr Sicherheitsdatenblatt Phrasen benötigen, die noch nicht in unserer Datenbank enthalten sind, nehmen wir diese ohne Mehrkosten auf und lassen sie übersetzen. Wir entwickeln ein Phrasenpaket, das die Sicherheit des Standards und die Stärken Ihrer Software zu einem Wettbewerbsvorteil vereint. Aktuell pflegt Qualisys mehr als 20 Kundenphrasenkataloge von 10 bis > 1.000 Phrasen.

Neue Phrasen im Standardkatalog selbst vorschlagen?

Neue, noch nicht in ESCom und/oder EuPhraC vorhandene Standardsätze können über das Web Vorschlagstool eingegeben werden. Bitte beachten Sie dabei den für die Erstellung von Standardsätzen entwickelten Leitfaden. Außerdem kann jeder Anwender Phrasen zur Aufnahme in den Katalog unter http://content.euphrac.eu/ vorschlagen. Dabei steht die Klärung folgender Fragen im Vordergrund:

  • Ist der Phrasenvorschlag sinnvoll, notwendig, korrekt und angemessen lokalisiert?
  • Ist der vorgeschlagene Wortlaut ggf. bereits abgedeckt durch eine synonyme oder quasi-synonyme Phrase?
  • Ist der Phraseninhalt sprachlich klar und deutlich ausgedrückt?
  • Ist die orthographische Form korrekt und konsistent?

Nach der erfolgreichen Eingabe werden Ihre Phrasenvorschläge von der BDI-Working Group EuPhraC inhaltlich und formal geprüft. Bei Eignung werden die Phrasen in den Katalog aufgenommen. Ziel ist dabei, die bestehenden Standards durch Datenfluss mit einem hohen Detailgrad praxisgerecht weiter zu entwickeln.

Datenaustausch durch EDAS, ESCom und SDScom

Ein wichtiges Element der Gefahrstoffkommunikation ist neben dem wachsenden Phrasenkatalog auch ein strukturierter, systemunabhängiger elektronischer Datentransfer. Mit diesem Thema beschäftigt sich die seit mehr als 20 Jahren tätige Arbeitsgruppe EDAS. Das erklärte Ziel: den Austausch von Sicherheitsdatenblättern effizienter bzw. übersichtlicher zu gestalten. Mittlerweile ist EDAS international ausgerichtet und für die Veröffentlichung des europaweiten Standards SDScom verantwortlich. Dieser ist inzwischen unentbehrlich für den Austausch der Daten zwischen unterschiedlichen IT-Systemen in allen Industrie- und Handelsbereichen. Der SDScom Standard wird durch ESCom ergänzt. Dabei handelt es sich um einen XML basierten Standard für den elektronischen Austausch von Expositionsszenarien, die ebenfalls ein fester Bestandteil der Sicherheitsblätter sind.