Zum Hauptinhalt springen

Transportbezeichner und UN Nummern - Empfehlungen für die Beförderung gefährlicher Güter

Ob beim Transport zu Lande, zu Wasser oder in der Luft – bevor die Beförderung von Gefahrstoffen überhaupt stattfinden kann, werden diese Gefahrgutklassen zugeteilt, die weltweit genormt und allgemein gültig sind. Gefahrgutklassen werden mit einer vierstelligen UN-Nummer versehen. Diese haben die Funktion einer Kennnummer und beschreiben die Zusammensetzung bzw. Art des Transportgutes. Sie beziehen sich nicht nur auf einzelne chemische Verbindungen, sondern gelten für Gefahrstoffgruppen mit ähnlichem Gefährdungspotential. An den orangefarbigen Warntafeln ist die UN-Nummer im unteren Bereich dargestellt. In der oberen Hälfte befindet sich die Gefahrnummer, die so genannte Kemler-Zahl (Hazard Identification Number), welche die wichtigsten Gefahren, die vom jeweiligen Gefahrgut ausgehen können, kennzeichnet.

Transportbezeichner, oder variantenreiche Phrasen

Jeder UN-Nummer wird eine Phrase, der so genannte Transportbezeichner, zugeordnet. Die Kurzfassung, die Sie in den Transporttabellen der Verkehrsträger an Großschreibung oder Fettdruck erkennen, muss auf den Beförderungspapieren erscheinen. Sie wird oft durch Erläuterungen ergänzt, die bei der Auswahl des richtigen Tabelleneintrags helfen. Aufgrund der abweichenden Daten sind diese von Verkehrsträger zu Verkehrsträger anders. Bei UN-Nummern mit mehreren Varianten in der Benennung bezieht sich die Erläuterung oft nicht (oder nicht vollständig) auf alle Varianten. Qualisys berücksichtigt dies: Sie erhalten alle Varianten als Kurzfassung und mit einer sinnwahrend adaptierten Erläuterung, wo dies nötig ist. Da verschiedene Übersetzungen der Transportbezeichner in der Anzahl der Varianten von anderen Sprachen abweichen, eine Übertragung in andere Sprachen gleichzeitig notwendig ist, passen wir in diesen Fällen die Varianten entsprechend an. Das erspart Ihrer Software Sonderfälle und Ihren Anwendern Strukturprobleme.